In einem Bericht definiert die UNESCO ihr Verständnis von Bildung im 21. Jahrhundert:

"… Bildung ist der Kern der Persönlichkeitsentwicklung und der Gemeinschaft. Ihre Aufgabe ist es, jeden von uns, ohne Ausnahme, in die Lage zu versetzen, all unsere Talente voll zu entwickeln und unser kreatives Potenzial, einschließlich der Verantwortung für unser eigenes Leben und der Erreichung unserer persönlichen Ziele, auszuschöpfen …"

Es gibt aber keinen Bildungs- und Lernprozess, der nicht sozial eingebunden ist! Und nur ein Lernender, der mit Kompetenzen für ein lebenslanges Lernen ausgestattet ist, wird seine Begabungen auf Dauer in Leistung umsetzen können, die ihn in seiner Entwicklung voranbringt.